Hier die Ergebnisse vom MSE Cup in Burg Stargard.

 

Der Gesamtstand ist aktualisiert.

  • MSE CUP Gesamtergebnisse nach der 2. Veranstaltung in Warlin sind online.

Infos zum ADAC Trainingstag:

- die Strecke ist geschoben und wird gewässert sein
- in der Mittagspause wird es Bockwurst mit Bröttchen geben
(gegen ein kleines Entgelt)
- Trainingsgebühr 15€


Hier findet Ihr die Ausschreibung und den Zeitplan zum Rennen am 26.05.

Hier findet Ihr die vorläufigen Starterlisten zum Rennen

55. Motocross auf dem Fichtenring in Burg Stargard

 

Der 26.Mai sollte wieder ein fester Termin im Kalender eines jeden Motocross-Fans aus dem Bereich um die schöne Stadt Burg Stargard sein! Der MC Fichtenring e.V im ADAC präsentiert auf seiner 1,25 km langen Rennstrecke die Landesmeisterschaft Mecklenburg- Vorpommern und lädt alle Freunde des Stollensports dazu ein.

In diesem 55. Rennen kämpfen Fahrer in 4 Klassen um Punkte und Pokale, MX1, Youngsters, Ladies und Senioren.

Aus den Reihen des Gastgebervereins treten in der Königsklasse MX1 Dan Kirchenstein, Tony Goltz, Erik Mussehl, Philip Lollies und Peter Bellmann an, bei den Youngsters möchte die Nachwuchshoffnung Bennett Günther an seine Erfolge des letzten Jahres anknüpfen.

Um Punkte für die Landesmeisterschaft der Senioren geht es auch für die Fahrer Jan Orlowske, Dirk Ferdinand, Rico Löchert und Jean Krüger.

Dass sich jedoch nicht nur männliche Fahrer für Motocross interessieren, beweisen schnelle Frauen in der Ladies- Klasse. Über 14 Sprünge und durch 10 Kurven geht es, bis die Schnellste von Ihnen ermittelt ist. Nicole Krätschmer und Nicole Päth präsentieren hier Ihren Club, den MC Fichtenring Burg Stargard.

 

Das freie Training beginnt um 08:30 Uhr, die Rennen starten um 13:00 Uhr mit der Ladiesklasse.

 

Natürlich ist auch neben der Action für Hunger und Durst zwischendurch gesorgt!

 

Hoffen wir auf freundliches Wetter, spannende, unfallfreie Rennen und sehen uns auf dem Fichtenring!


Stoppelcross am 13.04.

Unser Vereinsmitglied Oskar Hotho veranstaltet ein Stoppelcross im Windpark Friedrichshof.

Alle Infos findet ihr unter seiner Facebook-Seite.


Zwischenstand MSE Cup 2018 ist Online


ADAC Trainingstag am 30.06.2018

Danke an unsere Mitglieder Ann und Thomas Metzner für Ihren Einsatz am Trainingstag!

Ann, Mamas Nudeln waren lecker!

Weitere Bilder vom Training findet Ihr auf unserer Facebookseite.

 


 

 Veranstaltung gerockt,

   see you next time !

 

Spannung, Tragik und eine Nachwuchshoffnung

 

Bei crossgöttlichem Wetter auf neugestalteter Strecke eröffneten wir am 06.Mai unsere seine Rennsaison mit dem 54. ADAC -Motocross.

Volle Fahrerfelder mit den bekannt-erfolgreichen Namen wie Dan Kirchenstein und Marvin Beier in der MX1 oder Karsten Fiebing sowie Christoph Schade im Feld der jungen Senioren( ab 37) versprachen spannende Unterhaltung für Fans und diejenigen, die es werden wollen.

Knapp 1300 Zuschauer waren erschienen, um diesen Event zu erleben.

Spannend wurde es dann auch, dramatisch spannend!

Nach dem Sieg von Marvin Beier in der ersten Lauf zog unser Dan Kirchenstein das Kabel durch und gab seine Landesmeisterqualitäten zum Besten, bis zur 3. Runde.

Ein zu optimistischer Sprung führte zum Sturz, in dessen Folge er sich das Schultergelenk auskugelte. Nicht nur körperlich schmerzhaft, bedeutete es das Aus für dieses und wahrscheinlich auch für einige kommende Rennen.

Bei den Senioren lief es für den amtierenden Landesmeister Karsten Fiebing vom MSC Rügen ebenfalls nicht glatt. Auch er stürzte, blieb aber glücklicherweise unverletzt.

Somit fuhr unser Vereinsmitglied Christoph Schade souverän auf den ersten Platz.

Eine wirkliche Klasseleistung legte eines unserer jüngsten Clubmitglieder, Bennet Hellwig, hin. Im letzten Jahr noch in der 85-er Klasse unterwegs, startete der 14-jährige in diesem Jahr bei den Clubsportlern.

Nachdem er im Finallauf im Startgetümmel hängenblieb und erst einmal dem Feld hinterherfahren musste, schaffte er es auf Platz 8 von 40 Fahrern in der Gesamtwertung. Daumen hoch, eine solche Leistung musste von uns einfach Club intern gewürdigt werden. Es macht uns stolz und froh, in unserem

Club auch im Bereich des Nachwuchses solch hoffnungsvolle Fahrer zu haben.

 

    Bennet Hellwig

 

Wir gratulieren all denen, die sich auf den vorderen Rängen platzieren konnten, wünschen den verletzten Fahrern eine baldige Genesung und danken allen fleißigen Helfern, die diese Veranstaltung in der Vorbereitung und auch in der Durchführung so erfolgreich gemacht haben.

 

Vielen Dank auch an Dominik von DB-Pix, der uns schnell und unkompliziert seine Super-Bilder zur Verfügung gestellt hat!


Der Streckenumbau ist in vollem Gange


Neues Jahr/ Neue Ziele/ Neue Erfolge 2018


Auf unserer Vereinsversammlung am 03. Februar diesen Jahres konnten wir auf ein durchweg positives Jahr 2017 zurückblicken.

Neben unseren erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen konnten sich auch Fahrer unseres Vereins auf nationalen und internationalen Rennen sehr gut platzieren. So holte sich Dan Kirchenstein den Landesmeistertitel MV in der MX1 . Unser Vereinsvorsitzender Peter Möhring erreichte den ersten Platz im Norddeutschen Classic-Cup in der Klasse Twinshock.

Bei der Classic- Europameisterschaft der CEMAR behauptete sich Erik Mussehl gegen internationale Konkurrenz und sicherte sich den Titel des Europameisters in der Klasse EVO 50-, sein Vater Herbert Mussehl erreichte, einigen Widrigkeiten zum Trotz, einen souveränen 4. Platz in der Klasse EVO 50+ in dieser Serie. Dan Kirchenstein, Oskar Hotho und Christoph Schade fuhren bei der Mannschaftsmeisterschaft unseres Landes auf Platz 2. 

Es war uns eine Freude, diese Erfolge auch vereinsintern zu würdigen.

Als erfolgreicher und etablierter Verein ist es uns ein Anliegen, in Kinder- und Jugendarbeit zu investieren. So steht 2018 zur Planung, eine Kindergruppe aufzubauen. Unser Sportfreund Thomas Metzner hat sich bereiterklärt, dieses Vorhaben umzusetzen und zu leiten. Eigens dafür wird sich der Verein 2 Bikes (50 und 65 Kubik) zulegen, auf denen interessierter Nachwuchs Schnupperkurse durchführen kann.

Da wir auf die immer größer werdende Beteiligung an unseren Veranstaltungen reagieren und unser Fahrerlager erweitern mussten, haben wir uns entschlossen, an unserer Strecke einige Veränderungen vorzunehmen.

Ein besonderer Dank für die Umsetzung dieses Vorhabens gilt unserem Sportfreund Karl Krüger, der große Teile seiner Freizeit dafür investiert. Wenn der Umbau zum Abschluss gekommen ist, werden wir das Ergebnis natürlich hier auf unserer Seite veröffentlichen.

Alles in Allem liegt ein arbeitsreiches Jahr 2018 vor uns und wir sind zuversichtlich, dass es auch so erfolgreich wird, wie das Vergangene!